Humanitäre Helfer leben gefährlich

Wie sich die Angriffe auf humanitäre Helferinnen und Helfer von 2000 bis 2012 entwickelt haben, wird akribisch in einem Bericht aufgelistet, der inzwischen in der 4. Auflage vorliegt. Dieser „Aid Worker Security Report“ bezieht seine Daten aus der „Aid Worker Security Database (AWSD)“, ein Projekt der Organisation „Humanitarian Outcomes“, das von den Regierungen Kanadas, Irlands und der USA unterstützt wird.
Der aktuelle, Ende 2013 erschienene Bericht fasst die Trends zusammen: 2012 wurden in 19 Ländern bei 167 gewaltsamen Angriffen auf Hilfspersonal 67 Helfer getötet, 115 schwer verletzt und 92 entführt. Von den 274 Betroffenen waren 225 lokale und 49 internationale Kräfte. Die meisten Überfälle im Jahr 2012 fanden in den Ländern Afghanistan, (56), Südsudan (21), Syrien (18), Somalia (17) und Pakistan (17) statt.
Seit 2009 hat sich die Zahl des gekidnappten Hilfspersonals vervierfacht – von 23 Helfern 2005 auf 92 2012, und der finanzielle und personelle Aufwand für ein Krisenmanagement bei den Hilfsorganisationen steigt entsprechend. Im Zeitraum 2000 bis 2012 verzeichnet der Bericht 952 getötete Helferinnen und Helfer, wobei die Jahre 2008 (127) und 2009 (107) den traurigen Rekord halten. Afghanistan, Pakistan, Südsudan und Somalia bleiben auch 2012 für humanitäre Operationen die Länder mit dem höchsten Gewaltkontext.
Der Bericht 2013 mit dem Titel „The New Normal: Coping with the kidnapping threat“ kann HIER heruntergeladen werden.

Über forhumhilfe
Unser Blog „Forum Humanitäre Hilfe“ informiert, kommentiert und stellt kritische Fragen zu Themen, Verlautbarungen und Ereignissen aus dem Handlungs- und Politikfeld der Humanitären Hilfe. Wir wollen dies unabhängig von institutionellen oder parteipolitischen Interessen tun. Wir sind eine kleine Gruppe von Menschen (siehe Kurzportraits), die aufgrund ihrer persönlichen und beruflichen Erfahrungen in der Humanitären Hilfe die Notwendigkeit sehen, eine unabhängige Plattform für den Informations- und Meinungsaustausch zu Fragen der Humanitären Hilfe zu schaffen. Beiträge in diesem Blog, die nicht namentlich gekennzeichnet sind, geben die Meinung der Gruppe wieder. Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden alleine vom betreffenden Autor/ von der betreffenden Autorin verantwortet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: