Humanitäre Helfer: Helden oder Bösewichte?

Medienberichte und Bücher über die Arbeit humanitärer Helferinnen und Helfer – im Fachjargon „Aidworkers“ genannt – bewegen sich zwischen mythischer Überhöhung und vernichtender Kritik. Zwischentöne sind selten. Manche Autoren „enthüllen“ mit missionarischem Eifer die finsteren Machenschaften der „Mitleidsindustrie“. Das Muster ist simpel: Beispiele für zweifellos vorhandene strukturelle Missstände und individuelles Fehlverhalten werden aneinandergereiht und sollen belegen, wie dekadent die ganze Hilfsindustrie ist. Mit den Spenden werden Kriege finanziert, die Aidworkers (in der deutschen Übersetzung werden daraus schon mal „Hilfsarbeiter“) führen ein Luxusleben, über die NGOs wird als „No Good Organizations“ gespottet.

Viel häufiger aber wird den Humanitären von vorneherein ein Heldenstatus zugeschrieben. Erstaunlich eigentlich, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, ähnlich wie für die im Auslandseinsatz gefallenen Soldaten ein Ehrenmal für getötete humanitäre Helfer zu errichten. Das wäre allerdings das Letzte, was sich die Helferinnen und Helfer wünschen würden. Sie wollen weder als Helden hochstilisiert noch als Bösewichte diffamiert werden. Die Arbeit humanitärer Helfer ist häufig mit Gefahren für Leib und Leben verbunden. Sie muss hohen professionellen Standards genügen und sie ist eine besondere Herausforderung an Motivation und Berufsethik. Darüber angemessen und differenziert zu berichten, ohne Missstände zu verschweigen oder zu glorifizieren, verlangt mehr, als die Helfer auf Helden oder Bösewichte zu reduzieren.

Über forhumhilfe
Unser Blog „Forum Humanitäre Hilfe“ informiert, kommentiert und stellt kritische Fragen zu Themen, Verlautbarungen und Ereignissen aus dem Handlungs- und Politikfeld der Humanitären Hilfe. Wir wollen dies unabhängig von institutionellen oder parteipolitischen Interessen tun. Wir sind eine kleine Gruppe von Menschen (siehe Kurzportraits), die aufgrund ihrer persönlichen und beruflichen Erfahrungen in der Humanitären Hilfe die Notwendigkeit sehen, eine unabhängige Plattform für den Informations- und Meinungsaustausch zu Fragen der Humanitären Hilfe zu schaffen. Beiträge in diesem Blog, die nicht namentlich gekennzeichnet sind, geben die Meinung der Gruppe wieder. Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden alleine vom betreffenden Autor/ von der betreffenden Autorin verantwortet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: